Gartenbauvereine
helfen Mensch und Natur

Gartentipp des Monats

Der Winter ist die Zeit der Ruhe - auch im Garten. Damit Pflanzen und Tiere gut über die kalte Jahreszeit kommen, ist es wichtig, den Garten nicht kahl zu räumen. Ganz nebenbei zaubern die Strukturen von Gräsern und Stauden auch im abgetrockneten Zustand wunderschöne Winterbilder.

mehr...

Obst- und Gartenbauverein Baunach

Am 9. Januar 1979 trafen sich 17 interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Versammlung, um einen Gartenbauverein zu gründen. Die Gründungsversammlung war am 22. Januar 1979. 1. Vorsitzender wurde Altbürgermeister der Stadt Baunach Andreas Hojer.

Der Verein hat zur Zeit 167 Mitglieder. Der Verein bezieht obligatorisch die Zeitschrift des Landesverbandes „Der Gartenratgeber“.

Ansprechpartner

Reimund Viering
Karl-Krimm-Str. 11
96148 Baunach

Aufgaben des Vereins

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann sich gerne mit Fragen zum Garten oder zum Gartenanlegen an den Verein wenden. Wir bemühen uns, zu helfen, und wenn nötig Fachkräfte zu organisieren!

Das Ziehen von Bodenproben mit Bodenanalysen und entsprechenden Düngungsempfehlungen, Fachvorträge über die Volkshochschule, Beratungen bei der Auswahl der Bäume und Sträucher für den Garten, Empfehlungen für schönen Blumenschmuck am Haus und im Garten waren und sind ganz einfach unsere Aufgaben im Kontakt mit unseren Bürgerinnen und Bürgern.

Verbilligter Blumenverkauf für unsere Vereinsmitglieder, Beratung bei der Anlage von Gärten oder Hilfe bei der Beseitigung von Problemen im Garten waren und sind Schwerpunkte in unserem Vereinsleben.

Rückschau Vereinsaktion: Kräuterwanderung

Die Kräuterwanderung am Samstag, den 30. Mai 2015 mit unserem Baunacher Fauna und Floraexperten Albert Maier war ein wundervolles Erlebnis.

Auf der Kräuterwanderung gab es seltene Orchideen zu bewundern

Mit Abmarsch vom Baunachsteg ging es bei herrlichem sonnigen Wetter über den Festplatz (Magerrasen) in Richtung Industriegebiet, wo wir bereits abseits der üblichen Wege fündig wurden. Wir durchwanderten fast das ganze Kraiberggebiet, wo wir auf verschlungenen Pfaden sehenswerte Pflanzen, aber auch die Tierwelt bewundern konnten.

Den Abschluss bildete die Besichtigung der wilden einheimischen Orchideen, die in voller Blüte standen. Nach einer dreistündigen Rundwanderung kehrten wir zum Ausklang ins Eiscafe (Bürgerhaus) ein, wo sich ein gemütlicher Erfahrungsaustausch über Kräuter, Beikräuter und Unkräuter in lustiger Gesellschaft entwickelte.

 

Ortsverschönerung

Unser Verein ist auch nicht ganz untätig, das Ortsbild zu verschönern. Alle Jahre pflanzen wir am Bahnhof, am Marktplatz und am Forstamt Tröge, Kästen und Beete an, gießen und pflegen diese. Dabei kommen leicht ca. 200 Stunden freiwilliger Arbeitsleistung zusammen.

Außerdem beteiligen wir uns jährlich an der Ausrichtung und Erstellung der Blumenteppiche an den vier Altären zur Fronleichnamsprozession. Eine sehr aufwändige Sache: Vom Blumensuchen bis zum Legen der Blumenteppiche sind 20 Personen nötig, damit von 4.30 Uhr bis 8.00 Uhr alles fertig ist. Doch das Ergebnis lohnt die Mühen - die schöne Tradition findet bei allen Mitwirkenden und Besuchern großen Anklang.

Auch das jährliche Schmücken der Kirche zum Erntedank ist schon zur Tradition für unseren Verein geworden.

Unser Vereinsleben - eine bunte Palette von Aktivitäten

Der Verein organisiert Vorträge mit Themen rund um den Garten, Baumschnittkurse, Vogelstimmenwanderungen, Naturwanderungen, Vereinsfahrten und Fachvorträge.

Weitere Beispiele für unsere Vereinsaktivitäten:

  • Schneiden von Ziersträuchern und Kübelpflanzen bei unserem Gärtner
  • Jährliche Vereinsfahrt, z.B. Landesgartenschau, Stadtbesichtigung, Besuch von Ausstellungen oder Spezialgärtnereien
  • Beteiligungen an Festumzügen bei Vereinsjubiläen, Kreiserntedankfesten oder ähnlichen Veranstaltungen
  • Mitwirkung bei den Faschingsveranstaltungen und den Faschingsumzügen des Ortskulturrings Baunach

Der Verein möchte allen helfen, damit es keinen Gartenfrust gibt, sondern die Gartenarbeit sich in Gartenlust verwandelt!