Gartentipp des Monats

Blumenwiesen und Blühflächen mit heimischen Wildblumen können auch im Hausgarten gedeihen und dort wertvollen Lebensraum für Bienen und viele andere heimische Tierarten bieten. Hier finden Sie Tipps zur Anlage Ihrer Blumenwiese!

mehr...

Eine starke Gemeinschaft für Natur und Garten - Neuwahl der Vorstandschaft des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Bamberg

15.03.2019

Fröhlich-bunte Frühlingsprimeln erwarteten die Aktiven der Bamberger Gartenbauvereine, die sich am Freitag, den 15. März zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Bamberg im Saal des Gasthofs Alte Mühle in Mühlendorf bei Stegaurach trafen.

Der erste Vorsitzende des Kreisverbands, Altbezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, bedankte sich bei den Gartenbauvereinen und den Kreisfachberatern für Gartenkultur und Landespflege für ihren tatkräftigen Einsatz für Natur und Mensch und beleuchtete in der Rückschau die Aktivitäten des Kreisverbands in der vergangenen vierjährigen Wahlperiode.

Foto (v.l.): Kreisfachberaterin Claudia Kühnel, Jürgen Reinwald, Ehrenvorstand Vitus Beck, Georg Schmitt, Maria Thun, Norbert Reichl, Klara Ott, 2. Vorsitzender Rainer Giel, Georg Friedel, 1. Vorsitzender Altbezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Monika Neundörfer, Kassier Klaus Weber, Friedrich Hippacher, Kreisfachberaterin Alexandra Klemisch, Klaus Amann, Landrat Johann Kalb, Ehrenmitglied Peter Zwirner

Gartenpflegerkurse, Lehrfahrten und zahlreiche Seminare zum Thema Gartenkultur und Naturschutz zeichneten die Umweltbildungsarbeit des Kreisverbands aus. Der Apfelmarkt, den der Kreisverband an wechselnden Orten im Landkreis organisiert, ist zu einer überregional bekannten Veranstaltung geworden, die alljährlich am 2. Sonntag im Oktober ein Stammpublikum anlockt. Er bietet mit der Vermarktung von Streuobst-Produkten eine gute Basis für die Erhaltung der ökologisch wertvollen, landschaftsprägenden Obstbestände im Bamberger Land. Auch der Tag der offenen Gartentür, der jedes Jahr im Juni private Gartenparadiese zeigt, ist beliebt: Anregungen für die Gestaltung der eigenen grünen Oase können sich interessierte Besucher hier direkt von den Praktikern abholen. Und auch im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ können sich die Gartenbauvereine des Landkreises mit Erfolgen schmücken: Silber im Landesentscheid 2015 für Steppach (Pommersfelden), Gold auf Bezirksebene 2017 und Silber auf Landesebene 2018 für Oberleiterbach (Zapfendorf). In den ausgezeichneten Teilnehmerdörfern waren die örtlichen Gartenbauvereine treibende Kräfte für den Wettbewerbserfolg.

In ihren Grußworten bedankten sich Landrat Johann Kalb und Anton Hepple, Leiter des Amtes für ländliche Entwicklung für die geleistete Arbeit der Gartenbauvereine in den Dörfern des Landkreises. Landrat Kalb rief die Größe des aktiven Verbandes ins Bewusstsein: Mit rund 80 Vereinen und mehr als 10.000 Mitgliedern haben die Gartenbauvereine großes soziales und kulturelles Gewicht im Landkreis Bamberg. Baudirektor Anton Hepple beleuchtete das Engagement der Gartenbauvereine bei der Dorferneuerung. Durch ihre Leistung in den vielen Arbeitskreisen legen sie den Grundstein für die Entwicklung eines lebens- und liebenswerten Wohn- und Arbeitsumfelds.

Für ihren ehrenamtlichen Einsatz ehrte Denzler die scheidenden Vorstände Roswitha Dirmeier (Hirschaid), Cornelia Gleim (Mönchherrnsdorf), Petra Loch (Giech), Kathrein Rattler (Altendorf) und stellte gleichzeitig ihre Nachfolger vor. Aus dem Kreisvorstand schieden Ulrich Diezel (Priesendorf), Roswitha Dirmeier, Birgitta Hümmer (Unterleiterbach), Johann Sauer (Peulendorf) und Luise Stirnweiß (Steppach) aus. Außerdem gab Kassenprüfer Johann Söldner sein Amt ab. Für ihre langjährige erfolgreiche Tätigkeit bedankte sich der Kreisverband und gab gleichzeitig eine neue Aufgabe in Gestalt eines Geschenks mit nach Hause: Jeder der verabschiedeten Kreisvorstände muss nun in seinem Garten Platz für eine bienenfreundliche Strauchrose finden.

Eine besondere Ehrung erfuhr Vitus Beck, der nach mehr als 30 Jahren in der Kreisvorstandschaft sein Amt als Stellvertretender Vorsitzender abgab. Auf Vorschlag des Kreisvorsitzenden Dr. Günther Denzler ernannte ihn die Mitgliederversammlung mit Dank für seine stets enthusiastische und von viel Fachverstand geprägte Vereinsarbeit zum Ehrenvorstand.

Ebenso ernannte Mitgliederversammlung Kreisfachberater Uwe Hoff, der seit 1985 als Geschäftsführer für den Verband tätig war, zum Ehrenmitglied. „Uwe Hoff hat wie kein anderer das Gesicht des Kreisverbands Bamberg geprägt“, so Denzler, „Ohne ihn wären wir nicht da, wo wir heute sind.“

In den anschließenden Neuwahlen des Kreisverbands wurde 1. Vorsitzender Dr. Günther Denzler sowie die verbleibenden Mitglieder der bisherigen Vorstandschaft im Amt bestätigt. Als neuer 2. Vorsitzender nahm Rainer Giel aus dem Obst- und Gartenbauverein Bamberg-Wildensorg sein Amt auf. Außerdem in den Kreisvorstand gewählt wurden Klaus Amann (Oberoberndorf), Georg Friedel (Kleinbuchfeld), Friedrich Hippacher (Grub-Frenshof), Klara Ott (Zapfendorf) und Norbert Reichl (Trabelsdorf). Das Amt des Kassenprüfers übernahm Jürgen Reinwald (Weichendorf).

Das Jahresprogramm mit allen Veranstaltungen ist bei den Kreisfachberatern und an der Infothek des Landratsamtes sowie bei den Gemeinden erhältlich.