Gartentipp des Monats

Sommerloch für Bienen? Nicht mit unseren Gärten! Auf welche Blüten Honig- und Wildbienen im Hochsommer fliegen, erfahren Sie hier.

mehr...

Obst an grünen Wänden - Gartenpflegerkurs in Wildensorg

04.06.2016

Im kleinsten Garten ist Platz für die Obsternte - und zwar an der Wand! Die traditionelle Anbauform, Obstbäume als Spalier an warmen, sonnigen Wänden zu ziehen, scheint in Vergessenheit zu geraten. Doch gerade, wenn man bedenkt, dass moderne Wohnhaus-Grundstücke immer kleiner werden, ist es an der Zeit, die verlorene Kunst wieder ans Tageslicht zu holen. Deshalb stellte der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege einen Gartenpflegerkurs unter das Motto „Obstspaliere selbst bauen“.

Gemeinsam mit Kreisfachberater Uwe Hoff legten die Seminarteilnehmer am Samstag, den 4. Juni in Wildensorg Hand an: Nach einer Einführung zu theoretischen Grundlagen mit zahlreichen Bildbeispielen bauten 11 Männer und Frauen aus den Gartenbauvereinen in Stadt und Landkreis ein Spalier und bepflanzten es mit speziell vorgezogenen Bäumchen.

So geht's - Neu gebautes Obstspalier in Wildensorg

Auf die Ernte, die in drei bis vier Jahren zu erwarten ist, freut sich bereits der Gartenbauverein Bamberg-Wildensorg, der die neu entstandene Wandbegrünung unter seine Fittiche nimmt. Das Spalier benötigt besonders in den ersten Jahren aufmerksame Pflege. Gezielter Schnitt sorgt dafür, dass die Leitäste nach und nach einen ebenmäßigen Fächer bilden, der bei sehr geringem Platzbedarf die Belichtung der nach Süden ausgerichteten Wand optimal ausnutzt. Der Lohn der Pflege besteht in qualitativ hochwertigen Früchten, denn die Gehölze profitieren von der Wärmerückstrahlung und dem Wetterschutz, den die Wand im Rücken bietet. Neben den Birnen, die in Wildensorg gepflanzt wurden, sind auch Äpfel, Aprikosen, Pfirsiche, Kiwi und Weintrauben für die Kultur am Spalier gut geeignet.

Wer Fachinformationen zum Thema braucht, wendet sich mit seinen Fragen am besten an die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege im Landratsamt Bamberg (Uwe Hoff, Tel. 0951-85527, Alexandra Klemisch, Tel. 0951-85534, Claudia Kühnel, Tel. 0951-85515). Vorgezogene Spalierbäumchen in großer Auswahl und gesicherter Qualität können Sie in gut sortierten Baumschulen, am besten in spezialisierten Obstbaumschulen beziehen.