Gartenbauvereine
helfen Mensch und Natur

Gartentipp des Monats

Sommerloch für Bienen? Nicht mit unseren Gärten! Auf welche Blüten Honig- und Wildbienen im Hochsommer fliegen, erfahren Sie hier.

mehr...

Obst- und Gartenbauverein Trabelsdorf

Der Verein wurde 1925 gegründet und ist somit die älteste organisierte Gruppierung Trabelsdorfs. In den Jahren vor und nach dem zweiten Weltkrieg blühte und gedieh die Vereinigung und war ihren Mitgliedern eine hilfreiche Stütze. In den sechziger Jahren wurde es etwas ruhiger um den Verein, bevor er im Jahr 1984 revitalisiert wurde.

Die Mitgliederzahl beläuft sich derzeit auf 135 Personen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 18,- € (Familienbeitrag 21,- €), was den Bezug der Zeitschrift des Landesverbandes „Der Gartenratgeber“ beinhaltet.

Erster Vorsitzender: Norbert Reichl,  Zweiter Vorsitzender:  Florian Dietz, Dritter Vorsitzender: Rudi Grimmer

Vereinsanschrift

1. Vorsitzender Norbert Reichl
Bergstr. 7
96170 Trabelsdorf
Tel.: 09549 - 988214
E-Mail: reichln(at)gmx.de

Unsere eigene Internetseite finden Sie hier:

ogvtrabelsdorf.jimdo.com

Streuobstwiese und Kelterei

Der Verein hat 2007 im gemeindeeigenen Brauhaus am Schlossplatz Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt bekommen und sich eine Kelterei mit Pasteurisierungsanlage eingerichtet. Neben Äpfeln pressen wir gerne auch Birnen, Quitten und Trauben.

Eine Anmeldung zum Obstpressen ist notwendig unter Tel. 09549-988214.

Die Räume werden auch für  andere Veranstaltungen wie Marmelade kochen, Liköre zubereiten oder Bastelaktionen genutzt.

Seit 2004 betreut der OGV die im Rahmen der Dorferneuerung gepflanzte Streuobstwiese im Mühlgraben und bekam das Nutzungsrecht im Oktober 2006 übertragen.

Im Jahr 2000 wurde in einer Gemeinschaftsaktion von den Ortsvereinen und einigen Einzelpersonen eine Streuobstwiese im Mühlgraben gepflanzt. Finanziert und geplant wurde die Neuanlage im Rahmen der Dorferneuerung. Schon von Anfang an übernahm der OGV Trabelsdorf die Pflege der Wiese und kümmerte sich insbesondere um den fachgerechten Schnitt der jungen Obstbäume. Im Oktober 2006 wurde das Nutzungsrecht durch Bürgermeister Peter Deusel an den Verein übergeben.

Die Einrichtung und Inbetriebnahme einer Apfelpresse war der logische Schritt, um das in der Zukunft anfallende Obst auch vor Ort verwerten zu können. Im Jahr 2007 wurde eine Pasteurisierungsanlage in Betrieb genommen, um unseren Mitgliedern und „Kunden“ ein Rundumpaket zur Obstverwertung anbieten zu können. Ab der kommenden Saison möchten wir mit einem neuen Mußer und einer Leistungssteigerung des Pasteurs für eine weitere Reduzierung der Wartezeiten und der Dauer der Verarbeitung sorgen.

 

Kinder- und Jugendarbeit

Unsere Kinder- und Jugendarbeit ist ein fester Bestandteil im Angebot der Gemeinde Lisberg. In der Vergangenheit haben wir viele Aktionen für unsere Heranwachsenden durchgeführt. Abenteuerspiele in der Natur, Kräuter sammeln und binden, Vogelhäuser bauen, Äpfel ernten und pressen, um nur einige zu nennen. Darüber hinaus sind wir für das gemeindliche Ferienprogramm aktiv.

Ferienprogramm 2008: Viele Kinder ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und steckten Früchte auf Holzspieße, die in Schokolade getaucht reißenden Absatz fanden.