Gartentipp des Monats

Sommerloch für Bienen? Nicht mit unseren Gärten! Auf welche Blüten Honig- und Wildbienen im Hochsommer fliegen, erfahren Sie hier.

mehr...

15. bis 18. Juni 2017

Lehrfahrt nach Niederösterreich

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege lädt Sie zu einer Lehrfahrt der besonderen Art ein. Hauptziel der viertägigen Reise ist das Garten- und Genussland Niederösterreich.

Bereits auf der Hinfahrt werden wir in Oberösterreich einen privaten Garten besuchen, der als Geheimtipp gilt. Ausgangspunkt unserer Besichtigungen wird ein Hotel in Krems an der Donau sein. Von dort aus steuern wir die erste ständige, ökologische Gartenschau Europas, die "Garten Tulln" an. Das Land Niederösterreich hat mit der Initiative "Natur im Garten" eine Bewegung geschaffen, die über die Grenzen Österreichs hinaus naturnahe Privatgärten und ökologisch gepflegte öffentliche Grünräume mit einem Gütesiegel auszeichnet und vorantreibt. Gärtnern ohne Pestizide, bei größtmöglicher biologischer Vielfalt und anspruchsvoller Gartengestaltung ist in Niederösterreich ein Muss. Selbst die Pflege des öffentlichen Grüns wird in Tulln seit Jahren nach diesen Richtlinien praktiziert, was uns der Tullner Stadtgärtner persönlich vorstellen wird.

Ein weiterer Tag ist dem Schaugarten der Arche Noah gewidmet. Dieser wurde von einem Verein angelegt, der sich dem Erhalt von Saatgut seltener Kulturpflanzen und Nutzpflanzensorten verschrieben hat. Dadurch erhält diese Initiative inzwischen große internationale Beachtung. Eine weitere Station sind die "Kittenberger Erlebnisgärten", die eindrucksvoll vermitteln, dass naturnah bewirtschafte Gärten in sehr unterschiedlichen Stilrichtungen angelegt sein können.

Das Gartenland Niederösterreich beherbert gleichzeitig eine der berühmtesten Weingegenden Österreichs: Die regionalen Köstlichkeiten werden wir uns bei einer Weinbergwanderung mit anschließendem Kellerbesuch und Weinverkostung auf einem Winzerhof auf der Zunge zergehen lassen.

Auf der Heimfahrt machen wir einen Abstecher zu einem der größten Kulturgüter im Donauraum. Das Stift Melk zählt zu den bedeutendsten barocken Gesamtkunstwerken Europas. Die Stiftskirche, -bibliothek, Marmorsaal und Kaiserzimmer werden ergänzt durch die prunkvolle, ursprünglich barocke Gartenanlage, die durch ein modernes "Paradiesgärtlein" nach Abt Walahfrid Strabo erweitert wurde. Heimwärts beschließen wir die außergewöhnliche Gartenreise mit einer Einkehr.

Hier finden Sie ein ausführliches Programm unserer Fahrt:

Lehrfahrt Niederösterreich Programm

Weiterführende Information

Garten Tulln, Niederösterreich Arche Noah Kittenberger Erlebnisgärten