Gartentipp des Monats

Sommerloch für Bienen? Nicht mit unseren Gärten! Auf welche Blüten Honig- und Wildbienen im Hochsommer fliegen, erfahren Sie hier.

mehr...

Samstag, 29. Apr. 2017

Gartenpflegerkurs Teil 2 - Veredeln von Obstgehölzen

Veredelung eines jungen Apfelbaums

Veredeln ist ähnlich wie der Obstbaumschnitt eine Handfertigkeit, die man nicht allein aus Fachbüchern erlernen kann und die heute nur noch wenige Menschen beherrschen. Auf vielfachen Wunsch der Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine bot der Kreisverband deshalb am 29. April einen Veredelungskurs an.

Die Veredelung von Obstgehölzen hat das Ziel, eine Edelsorte mit einer geeigneten Unterlage dauerhaft zu verbinden. Durch die Kombination geeigneter Veredelungspartner erhält man ein Gehölz, das einerseits die gewünschten Früchte trägt und andererseits den Wünschen in Bezug auf Größe, Erziehungsform und Pflegebedarf entspricht. Der Erfolg einer Veredelung hängt von einer ausreichenden Verwandtschaft der Veredelungspartner und der technisch korrekten Durchführung des geeigneten Veredelungsverfahrens ab.

Referent Reiner Dellinger hilft beim Veredeln

Es freut uns besonders, dass wir Herrn Reiner Dellinger, ehemaliger Leiter des Amtes für Landwirtschaft, Abteilung Gartenbau, Ltd. Landwirtschaftsdirektor a. D. als Referenten für unser Seminar gewinnen konnten. Er vermittelte uns in einem Theorie-Teil die Grundlagen des Veredelns. Am Nachmittag durfte jeder Teilnehmer das Gelernte in die Praxis umsetzen. Die Umveredlung eines älteren Baumes gelang in Gemeinschaftsarbeit. Außerdem durfte jeder der über 30 Teilnehmer vier Sorten auf geeignete junge Unterlagen propfen.